Frisches Grün fürs All


Wie intelligentes Pflanzenlicht von OSRAM die Welt erobert – und schon bald das All.

Es ist ein kleiner Schritt für OSRAM, ein großer womöglich für die bemannte Raumfahrt. Wir statten die NASA mit unserer intelligenten Forschungsleuchte Phytofy RLs für Pflanzenwachstum aus. Die amerikanische Weltraumbehörde verstärkt damit ihre Forschung auf dem Gebiet der Nahrungsproduktion auf Weltraummissionen.

Unsere innovative Forschungsleuchte – eine spezielle Anordnung von Pflanzenlicht-LED, gekoppelt mit intelligenter Software – wird seit Neuestem von der „NASA Food Production Research“ im Kennedy Space Center in Florida eingesetzt. Wissenschaftler erforschen dort die idealen Lichtbedingungen zur Produktion von Salaten und Kräutern für Raumfahrt-Crews. Die Erkenntnisse auf der Erde fließen in die Pflanzenexperimente auf der Internationalen Raumstation ISS ein. Die Ergebnisse aus dem All wiederum helfen dabei, die Wachstumsbedingungen auf der Erde besser zu verstehen.

„Viele nützliche Erfindungen der Welt stammen von Wissenschaftlern der NASA“, sagt Steve Graves, Strategischer Programmmanager für Urban & Digital Farming. „Wir sind stolz darauf, mit unserer Technologie weitere Innovationen zu ermöglichen.“


Die Vision der smarten Farm

Das Projekt mit der NASA ist ein Teil unserer Forschungsarbeit auf dem Weg zum führenden Anbieter von Smart-Farming-Lösungen. „Unsere Vision ist die intelligente, automatisierte Farm von morgen“, sagt Timo Bongartz, verantwortlich für den Bereich Smart Farming. Integrierte Sensoren sorgen für ideale Wachstumsbedingungen: Sie kontrollieren und steuern Umweltfaktoren wie Licht, Temperatur, Luftfeuchtigkeit und CO2-Gehalt. Andere, optische Sensoren überwachen Wachstum und Gesundheit der Pflanzen. 

Zum Einsatz kommt dabei auch unsere neue Softwareplattform für das Internet der Dinge, „Lightelligence“. „Unsere cloud­basierte Plattform wird das Rückgrat des Systems. Sie bildet die Basis für die Analyse der Sensordaten ebenso wie für die Modellierung des Pflanzenwachstums und die Vernetzung der Logistikkette“, so Timo. Selbstlernende Algorithmen werden darauf künftig digitale Wachstumsmodelle erstellen und optimieren. „Die Zutaten für die Erfüllung unserer Vision vom automatisierten Anbau von Pflanzen haben wir beisammen. Sie in einem System zusammenzuführen, wird unser nächster Schritt sein.“ In dem Fall ist es ein großer Schritt – für OSRAM und den Pflanzenbau der Zukunft.

Unser Weg zur smarten Farm

Wir haben unsere Marktführerschaft bei Pflanzenlicht-LED vor Kurzem um weitere Horticulture-Komponenten ergänzt: mit der Übernahme des amerikanischen Unternehmens Fluence Bioengineering und der Beteiligung unserer Wagniskapitaleinheit Fluxunit an dem kanadischen Start-up Motorleaf.

Fluence Bioengineering ist einer der führenden Anbieter für „Smart Lighting“ in vertikalen Farmen und Gewächshäusern. Das amerikanische Unternehmen mit Sitz in Texas ist spezialisiert auf LED-basierte Pflanzenleuchten und besitzt eine umfangreiche Datenbank mit Lichtrezepten.

Motorleaf bietet Technologien zur Ertragsprognose an. Dazu hat es eine der weltweit ersten Software- und Hardwarelösungen entwickelt: Mithilfe künstlicher Intelligenz und maschinellen Lernens lassen sich damit Erntemengen etwa für Tomaten vorhersagen.