Die Problemlöser


Welche Vorteile bietet eine interne Unternehmensberatung wie OSRAM Business Consulting (OBCON) im Vergleich zu externen Beratungsgrößen wie McKinsey? Und wie sieht die Arbeitsweise in der Praxis aus? Andrew Troup, Projektmanager bei OBCON, und Bodo Ischebeck, Leiter des Business Segments Emitter Laser Sensor bei Opto Semiconductors (OS), lassen ihre Zusammenarbeit Revue passieren. Ein Gespräch über Teamwork, Perspektiven und die Kunst des Querdenkens.


PRISMA Herr Ischebeck, Sie arbeiten seit gut zwei Jahren regelmäßig mit OBCON zusammen. Wie ist die Kooperation entstanden und inwiefern profitiert Ihr Geschäftsbereich von der internen Beratung?

Bodo Ischebeck, Leiter Business Segment Emitter Laser Sensor bei OS

ISCHEBECK Ich stand vor der Herausforderung, für OS eine Wachstumsstrategie für ein sehr komplexes Produktportfolio im schnelllebigen Markt der Infrarottechnologie zu entwickeln. Wir hatten nicht die nötigen Ressourcen, um das im Alleingang zu bewältigen. Da lag es nahe, interne Synergien zu nutzen. OBCON unterstützt uns bis heute dabei, Märkte zu definieren, die Konkurrenzsituation zu analysieren und potenzielle Kunden ausfindig zu machen.

TROUP Ja, das ist eine sehr spannende und herausfordernde Aufgabe für uns. Anders als andere Märkte, deren Entwicklung man relativ leicht vorhersagen kann, ist der Markt der Infrarottechnologien unberechenbar. Was heute aktuell ist, ist morgen bereits Schnee von gestern. Wir müssen unser Wissen also kontinuierlich anpassen und erweitern. Dazu gehört natürlich auch, ein Verständnis für die komplexen Technologien mitzubringen.

„Für uns war es ein großer Vorteil, mit einer internen Beratung zusammenzuarbeiten.“ Bodo Ischebeck,
Leiter Business Segment Emitter Laser Sensor bei OS

ISCHEBECK Ja stimmt. Am Anfang war es gar nicht so einfach, euer Team in unsere hochtechnologischen Themen einzuarbeiten. Und da sich meine Mitarbeiter um das Tagesgeschäft kümmern mussten, blieb leider nicht viel Zeit, die OBCON-Kollegen intensiv zu schulen. Das hat natürlich auf beiden Seiten für Spannungen gesorgt. Darum war ich erstaunt, wie schnell sich euer Team trotz allem in unsere Themen eingefunden hat.

TROUP Ja (lacht). Zu Beginn war das für uns alle eine steile Lernkurve. Aber strukturierte Termine, intensive Eigenrecherche und Offenheit bei allen Beteiligten haben uns sehr geholfen.


PRISMA Was war das bisher spannendste Projekt Ihrer Zusammenarbeit mit Herrn Ischebeck?

Dr. Andrew Troup, Projektmanager bei OBCON

TROUP Das war eindeutig das Investitionsprojekt für integrierte Opto-Sensoren. Wir haben OS den Kauf mehrerer Unternehmen empfohlen – Namen darf ich an dieser Stelle leider nicht nennen. Dabei haben wir das Team durch den gesamten Genehmigungsprozess begleitet. Das war ein wichtiger Erfolg für uns, da eine Investition in dieser Größenordnung einen erheblichen Einfluss auf die Zukunft von OSRAM hat.

ISCHEBECK Für uns war es ein großer Vorteil, mit einer internen Beratung zusammenzuarbeiten. Denn die Mitarbeiter kennen sich im Unternehmen bestens aus und begreifen OSRAM in seiner Komplexität und als Ganzes. Auf der anderen Seite blicken sie aber auch über den eigenen Tellerrand hinaus und verstehen den Markt aus externer Perspektive.

TROUP Ja, wir nehmen eine sehr kundenorientierte Perspektive an. Wir sind gewissermaßen unternehmerische Schachspieler, die ein Problem aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten und eine Strategie entwickeln. Das setzt viel kreatives Denken voraus, das wir bei OBCON mit unserer „Plattform fürs Andersdenken“ auch ganz gezielt schulen.


PRISMA Ist es das, was Sie an Ihrer Arbeit am meisten begeistert, das kreative Lösen von Problemen?

„Das Wichtigste ist, dass wir einfach mal querdenken.“ Dr. Andrew Troup,
Projektmanager bei OBCON

TROUP Absolut. Wir werden sehr stark im strategischen Denken trainiert. Aber das Wichtigste ist, dass wir einfach mal querdenken. Und das ist unsere Stärke, weil wir mit allen Geschäftsbereichen zusammenarbeiten. Dadurch lernen OBCON-Mitarbeiter auch innerhalb kürzester Zeit das gesamte Unternehmen kennen und erweitern schnell ihr internes Netzwerk. Die Entwicklungsmöglichkeiten sind bei uns vielversprechend.

ISCHEBECK Ja, OBCON ist quasi eine kleine Talentschmiede (schmunzelt).

OBCON auf einen Blick

Die interne Unternehmensberatung OSRAM Business Consulting (OBCON) unterstützt alle Geschäftsbereiche bei der Implementierung neuer Strategien. Dabei analysieren sie deren Markt- und Konkurrenzsituation und erschließen neue Wachstumspotenziale. Auch die Konzeption und Optimierung von Unternehmensprozessen gehören zum Aufgaben-Repertoire von OBCON.